Joel Brandenstein - Blindes Vertrauen songtext



Was ist los mit dir?
Ich sehe, dass du leidest
Mach mir nichts vor
Ich kenn’ deine Zweifel
Sie reißen dich auf, bring’n dich zu Boden
Nehmen dir alles, fühlst dich verlor’n
Jede Hoffnung erlischt, nur Schatten, kein Licht
Ich weiß, wie’s dir geht, ist nicht einfach für dich

Oh, oh-oh, oh-oh
Hab’ keine Angst zu verlier’n
Oh, oh-oh, oh-oh
Ich bin bei dir

Schließ deine Augen
Lass alles los
Blindes Vertrauen
Wirst dich nicht verlaufen
Fang an zu glauben
Blindes Vertrauen

So kurz davor
Schieb’s nicht auf Morgen
Glaub mir, halt durch
Ich kenn’ deine Sorgen
Sie komm’n aus dem Nichts, stell’n sich dagegen
Nehm’n dir die Sicht auf das Gute im Leben
Reden’s dir schlecht, bis du es glaubst
Hör nicht auf auf sie, gib noch nicht auf

Oh, oh-oh, oh-oh
Hab’ keine Angst zu verlier’n
Oh, oh-oh, oh-oh
Egal, was passiert, ich bleib’ bei dir

Schließ deine Augen
Lass alles los
Blindes Vertrauen
Wirst dich nicht verlaufen
Fang an zu glauben

Komm, schließ deine Augen
Und lauf einfach los
Blindes Vertrauen
Fang an zu glauben
Schließ deine Augen
Blindes Vertrauen

Um dich herum
Wird alles dunkel und stumm
Jeder Zweifel verbrennt
Weil du dich endlich erkennst

Schließ deine Augen
Lass alles los
Blindes Vertrauen
Wirst dich nicht verlaufen
Fang an zu glauben

Komm, schließ deine Augen
Und lauf einfach los
Blindes Vertrauen
Fang an zu glauben
Schließ deine Augen
Blindes Vertrauen

Blindes Vertrauen


 
Blindes Vertrauen songtext
 
Album "Frei" ()
 

 
Joel Brandenstein lyrics are property and copyright of their owners. "Blindes Vertrauen" lyrics provided for educational purposes and personal use only.