Joel Brandenstein - Kaltes Wasser songtext



Damals in der Schule war ich schon der Klassenclown
Kopf in den Wolken, weil ich was andres wollt
Wollt Menschen berühr’n, in den allerhöchsten Tönen sing’n
Und je mehr ich träumte, begann ich zu leuchten

Denn nichts ist so schlimm, wie es nie versucht zu haben
Und wovor hab ich eigentlich so Angst?

Lass uns ins kalte Wasser springen
Wir können doch so vieles sein
Lass es uns einmal riskieren
Komm, wir tauchen ein
Alle Mut zusammennehmen
Und nichts wird wie früher sein
Lass es uns einmal riskieren
Komm, wir tauchen ein

Hab von dem letzten Geld mein aller erstes Mic gekauft
Diese Liebe am Klavier, es erwacht in mir
Ich kann mich noch erinnern, wie du damals vor mir standst
Und mir sagtest: „Das hier ist dein Weg“

Denn nichts ist so schlimm, wie es nie versucht zu haben
Und wovor hab ich eigentlich so Angst?

Lass uns ins kalte Wasser springen
Wir können doch so vieles sein
Lass es uns einmal riskieren
Komm, wir tauchen ein
Alle Mut zusammennehmen
Und nichts wird wie früher sein
Lass es uns einmal riskieren
Komm, wir tauchen ein
Wir tauchen ein
Komm, wir tauchen ein
Wir tauchen ein

Schließ’ alte Türen, öffne neue
Die schönsten Wege werd’n sich zeigen
Es gibt nichts, was du bereuen wirst
Schließ’ alte Türen, öffne neue
Vor uns liegen die besten Zeiten
Es gibt nichts, was du bereuen wirst
Außer stehenzubleiben

Lass uns ins kalte Wasser springen
Wir können doch so vieles sein
Lass es uns einmal riskieren
Komm, wir tauchen ein
Alle Mut zusammennehmen
Und nichts wird wie früher sein
Lass es uns einmal riskieren
Komm, wir tauchen ein
Wir tauchen ein
Komm, wir tauchen ein
Wir tauchen ein


 
Kaltes Wasser songtext
 
Album "Frei" ()
 

 
Joel Brandenstein lyrics are property and copyright of their owners. "Kaltes Wasser" lyrics provided for educational purposes and personal use only.